Seite auswählen


Checkliste für eine Wasserfilteranlage:

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Wasserfilteranlage achten?

Bevor Sie sich zum Kauf einer Wasserfilteranlage entscheiden, sollten Sie unbedingt die folgenden Kriterien und Stichpunkte beachten. Es können viele ungeklärte Fragen entstehen, die zu Unsicherheiten vor dem Kauf einer Wasserfilteranlage führen können. Achten Sie vor dem Kauf der Wasserfilteranlage auf diese 10 Punkte:

Die wichtigsten 10 Kriterien beim Kauf einer Wasserfilteranlage:

  1. Technische Qualität der Wasserfilteranlagen / Materialbeschaffenheit der Wasserfilteranlage
  2. Garantie der Wasserfilteranlage
  3. Zertifikate
  4. Filterwechsel, Einbau und Service der Wasserfilteranlage
  5. Verkeimungsproblematik
  6. Sicherheitspaket
  7. Wasserqualität der Wasserfilteranlage
  8. Entnahmehahn
  9. Vertriebsform der Wasserfilteranlage
  10. Ihr Berater/Ihre Beraterin

1. Wie ist ist die technische Qualität / Materialveschaffenheit der Wasserfilteranlage?

  • Wer stellt die Wasserfilteranlage Anlagen her?
  • Sind alle Komponenten der Wasserfilteranlage vom selben Produzenten?
  • Gibt es Zertifikate für die Wasserfilteranlage?
  • Macht die Anlage einen hochwertigen Eindruck?
  • Ist alles in ihr solide verbaut oder eher wacklig?
  • Sind die Anschlüsse der Wasserfilteranlage fest verbunden, die Leitungen spannungsfrei (ohne große Bögen) verlegt?
    (Hintergrund: Verbogene Leitungen können platzen, lockere Anschlüsse können sich lösen)
  • Ist Markenware in der Anlage verbaut (zum Beispiel John Guest) oder No-name?
    (Hintergrund: Oft sind bereits nach kurzer Zeit Materialermüdungen zu beobachten. Z.B werden Dichtungsringe porös,
    Klammern und Steckverbinder verlieren ihre Haltekraft, was Wasseraustritt zur Folge hat..)
  • Stimmt das angegebene Wasser-/Abwasser-Verhältnis der Wasserfilteranlage?
  • Ändert sich das Wasser-/Abwasser-Verhältnis der Anlage in Relation zum Wasserdruck?
  • Ist das Innenleben der Anlage geordnet und übersichtlich oder hochkompliziert?

    TIPP: Bestehen Sie darauf, dass Ihre Wasserfilteranlage DURCHGEHEND mit besten Materialkomponenten versehen ist.

2. Gibt es ein Garantieversprechen für Ihre neue Wasserfilteranlage?

  • Prüfen Sie „30 Jahre Garantien“ genauestens. Was enthält die Garantie?
    Lassen Sie sich diese schon vor dem Kauf der Wasserfilteranlage schriftlich geben. 
  • Selbsternannte Marktführer von Filteranlagen liquidieren systematisch ihre GmbHs alle 3 Jahre,
    damit verfällt dann auch automatisch solch eine Garantie.

    TIPP: Oft sind Garantien von vornherein wertlos, weil sie im Detail praktisch alle Komponenten der Wasserfilteranlage ausschließen.

3. Sind Zertifikate für die Wasserfilteranlage verfügbar?

  • Oftmals sind „TÜV Zertifikate“ einfachste Dichtigkeitsprüfungen oder simple Herstellungsüberwachungen,
    die im Text bereits jegliche qualitative Aussagen über die Wasserfilteranlage ausschließen.

    TIPP: Lesen Sie den Inhalt etwaiger Zertifikate vor dem Kauf der Wasserfilteranlage!

4. Wie wird Filterwechsel, Einbau und Service der Wasserfilteranlage gewährleistet?

  • Ist der Einbau der Wasserfilteranlage auch für einen normalen Handwerker zu bewerkstelligen? 
  • Ist der Filterwechsel der Anlage unübersichtlich und / oder hygienisch problematisch?

    TIPP: Prüfen Sie, ob sie den Filterwechsel auch alleine machen können, ohne die Garantie zu verlieren.

5. Wie ist die Verkeimungsproblematik der Wasserfilteranlage gelöst?

  • Gibt es eine Lösung für die Verkeimungsthematik der Wasserfilteranlage? Hintergrund:
    Bei sämtlichen Wasserfilteranlagen ist die Verkeimungsgefahr eine große Herausforderung – auch bei Direktflows 
  • Ist serienmäßig eine Rücklaufsperre für die Wasserfilteranlage? vorgesehen?

    TIPP: Verwenden Sie IMMER eine Keimsperre oder einen anderen Hygieneschutz – wie beispielsweise UV-Bestrahlung

6. Das Sicherheitspaket der Wasserfilteranlage – ein sehr wichtige Komponente!

  • Ist serienmäßig ein Wasserstopper für die ZULEITUNG ab Eckventil der Wasserfilteranlage vorgesehen? Hintergrund:
    Ein in der Anlage verbauter Wasserstopper ist nicht ausreichend – schon vorher kann sich ein Schlauch lösen und einen Wasseraustritt verursachen .
  • Schließt der Wasserstopper bei Wasseraustritt die Wasserzufuhr des Wasserfiltersystems,?oder sorgt er nur für einen Alarmton (den ggf. niemand hört, falls niemand da ist)
    – es gibt hier große Unterschiede!

    TIPP: Sparen Sie nie beim Sicherheitspaket für die Wasserfilteranlage, das könnte Sie unter ungünstigen Umständen teuer zu stehen kommen!

7. Erfüllt die Wasserqualität der Wasserfilteranlage allen Anforderungen?

  • Erfüllt das gefilterte Wasser der Wasserfilteranlage alle messbaren Anforderungen der Trinkwasserverordnung? 
  • Gibt es eine Remineralisierung für das Wasserfiltersystem? Welcher pH-Wert wird damit erreicht? 
  • Gibt es eine Energetisierung für das Wasser der Anlage? 
  • Wie genau verläuft der Prozess der Energetisierung?
  • Welche Lehren und Erkenntnisse stecken dahinter?
  • Wer stellt die Energetisierung für die Wasserfilteranlage wo – wie – in welchem Verfahren her? 
  • Was sagt Ihr Instinkt?
  • Schmeckt das gefilterte Wasser des Wasserfilters?
  • Trinken Sie das gefilterte Wasser gerne?
  • Ist es frisch und angenehm?

    Tipp: Kaufen Sie ein TDS-Messgerät und überprüfen Sie die Funktionalität Ihrer Anlage in regelmäßigen Abständen

8. Verfügt die Wasserfilteranlage über einen guten Entnahmehahn?

  • Ist ein Entnahmehahn bei der Filteranlage enthalten?
  • Ist Ihr Entnahmehahn hochwertig und gut verarbeitet? Hintergrund:
    Bei billigen Hähnen kann es sein, dass Metallionen oder Schmierfett ins gefilterte Wasser gelangen –
    von sauberem Trinkwasser aus der Wasserfilteranlage kann danach nicht mehr die Rede sein.

    TIPP: Verwenden Sie idealerweise einen separaten Entnahmehahn, der innen mit Keramik ausgekleidet ist – dies spart nicht nur Geld, sondern garantiert auch, dass der gute Geschmack und die Reinheit des gefilterten Wassers aus der Filteranlage erhalten bleiben.

9. Wie wird die Wasserfilteranlage vertrieben bzw. angeboten?

  • Ist ihr Partner für die zukünftige Wasserfilteranlage ein „fliegender Händler“? 
  • Ist der Verkäufer der Filteranlage ein reiner Internethändler ohne Servicepersonal?
  • Gibt es einen greifbaren Ansprechpartner oder nur ein anonymes Bestellportal?
  • Ist es möglich, eine persönliche Beratung vor dem Kauf der Filteranlage zu erhalten? 
  • Wie lange gibt es die Wasserfilter-Firma schon?

    TIPP: Überprüfen Sie vorhandene Referenzen stichprobenartig. Manche Verkäufer von Wasserfilteranlagen verweisen z.B. auf 20 Jahre Erfahrung. Fragt sich nur: in welchem Gebiet? Oft im Direktvertrieb, der mit Wasser bislang nichts zu tun hatte (Staubsauger, Kochtöpfe, Buchclub, Nahrungsergänzungsmittel …)

10. Welche Qualität hat der Berater bzw. die Beraterin der Wasserfilteranlage?

  • Wasser ist der Markt der Zukunft. Nirgendwo verspricht sich „schnelles Geld“ so leicht wie bei Trinkwasserfiltern, vor allem,
    wenn man durch Kurzschulungen entsprechend „motiviert“ wurde.
  • Ist ihr Gesprächspartner für Wasserfilter?versiert und um Transparenz bemüht? 
  • Drängt der Vermittler der Wasserfilteranlagen auf sofortigen Kaufabschluss? 
  • Werden Termine vorher vereinbart und wird ausreichend Bedenkzeit und Vergleichsmöglichkeit geboten?

    TIPP: Kaufen Sie nie sofort eine Wasserfilteranlage, sondern erbitten Sie sich Bedenkzeit. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl

 

Woran erkennen Sie eine hochwertige Wasserfilteranlage?

 

Checkliste zum Kauf einer Wasserfilteranlage hier gratis herunterladen